Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Naturschutzgroßprojekt „Grünes Band Rodachtal - Lange Berge – Steinachtal“

Webseiten des Projektträgers

Webseiten des BfN zum Projekt

Hinweis:
Als Managementplan (Fachbeitrag Offenland) fungiert für die FFH-Gebiete Nr. 175 "Görsdorfer Heide", Nr. 218 "NSG Leite bei Harras" sowie Nr. 236 "NSG Magerrasen bei Emstadt und Itzaue" der Pflege- und Entwicklungsplan (PEPL) des Naturschutzgroßprojektes "GRÜNES BAND Rodachtal - Lange Berge - Steinachtal". Lediglich für das FFH-Gebiet Nr. 236 gibt es einen ergänzenden Plan zum PEPL des Naturschutzgroßprojekts. Dieser ergänzende Teil der Managementplanung behandelt die beiden Arten Westgroppe (Cottus gobio) und Bachneunauge (Lampetra planeri) und kann hier heruntergeladen werden.

Ansichten der FFH-Gebiete Nr. 175 "Görsdorfer Heide", Nr. 218 "NSG Leite bei Harras" und Nr. 236 "NSG Magerrasen bei Emstadt und Itzaue" innerhalb des Naturschutzgroßprojekts „Grünes Band Rodachtal - Lange Berge – Steinachtal“ 

Blick nach Südosten über den Röstenteich auf den ehemaligen Grenzstreifen („Grünes Band“) Richtung Görsdorf im Nordwesten des FFH-Gebietes Nr. 175 "Görsdorfer Heide". (Aufn. Holm Wenzel 28.06.2020)

Blick nach Südosten über den Röstenteich auf den ehemaligen Grenzstreifen („Grünes Band“) Richtung Görsdorf im Nordwesten des FFH-Gebietes Nr. 175. (Aufn. Holm Wenzel 28.06.2020)

Blick nach Südwesten auf den ehemaligen Grenzstreifen, das "Grüne Band" und Waldflächen am Mittleren Berg südlich und südwestlich von Herbartswind im Osten des FFH-Gebietes Nr. 218 "NSG Leite bei Harras", hinten rechts: die Gleichberge. (Aufn. Holm Wenzel 26.06.2020)

Blick nach Südwesten auf den ehemaligen Grenzstreifen („Grünes Band“) und Waldflächen am Mittleren Berg südlich und südwestlich von Herbartswind im Osten des FFH-Gebietes Nr. 218, hinten rechts: die Gleichberge. (Aufn. Holm Wenzel 26.06.2020)

Blick nach Norden über den ehemaligen Grenzstreifen, das „Grüne Band“, nordöstlich von Emstadt im FFH-Gebiet Nr. 236 "NSG Magerrasen bei Emstadt und Itzaue"(Landkreis Sonneberg). (Aufn. Holm Wenzel 28.06.2019)

Blick nach Norden über den ehemaligen Grenzstreifen, das „Grüne Band“, nordöstlich von Emstadt (Landkreis Sonneberg). (Aufn. Holm Wenzel 28.06.2019)

Blick nach Südosten über den Röstenteich auf den ehemaligen Grenzstreifen („Grünes Band“) Richtung Görsdorf im Nordwesten des FFH-Gebietes Nr. 175 "Görsdorfer Heide". (Aufn. Holm Wenzel 28.06.2020)

Blick nach Südosten über den Röstenteich auf den ehemaligen Grenzstreifen („Grünes Band“) Richtung Görsdorf im Nordwesten des FFH-Gebietes Nr. 175. (Aufn. Holm Wenzel 28.06.2020)

Blick nach Südwesten auf den ehemaligen Grenzstreifen, das "Grüne Band" und Waldflächen am Mittleren Berg südlich und südwestlich von Herbartswind im Osten des FFH-Gebietes Nr. 218 "NSG Leite bei Harras", hinten rechts: die Gleichberge. (Aufn. Holm Wenzel 26.06.2020)

Blick nach Südwesten auf den ehemaligen Grenzstreifen („Grünes Band“) und Waldflächen am Mittleren Berg südlich und südwestlich von Herbartswind im Osten des FFH-Gebietes Nr. 218, hinten rechts: die Gleichberge. (Aufn. Holm Wenzel 26.06.2020)

Blick nach Norden über den ehemaligen Grenzstreifen, das „Grüne Band“, nordöstlich von Emstadt im FFH-Gebiet Nr. 236 "NSG Magerrasen bei Emstadt und Itzaue"(Landkreis Sonneberg). (Aufn. Holm Wenzel 28.06.2019)

Blick nach Norden über den ehemaligen Grenzstreifen, das „Grüne Band“, nordöstlich von Emstadt (Landkreis Sonneberg). (Aufn. Holm Wenzel 28.06.2019)

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: