FFH-Gebiet Nr. 153 "Schwarzatal ab Goldisthal mit Zuflüssen" und Teile des SPA Nr. 28 "Nördliches Thüringer Schiefergebirge mit Schwarzatal" - Fachbeitrag Offenland zum Managementplan

FFH-Gebiet "Schwarzatal ab Goldisthal mit Zuflüssen" (Ilm-Kreis, Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, Landkreis Sonneberg) (Aufn. Triops) größere Ansicht verfügbar
FFH-Gebiet "Schwarzatal ab Goldisthal mit Zuflüssen" (Ilm-Kreis, Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, Landkreis Sonneberg) (Aufn. Triops)

Herunterladbare Dateien

Abschlussbericht Managementplan – Fachbeitrag Offenland (Textteil);  November 2019
Herunterladen PDF-Datei (9,2 MB)

Inhaltsverzeichnis:
1. Rechtlicher und organisatorischer Rahmen der Natura 2000-Managementplanung
2. Gebietscharakteristik
3. Eigentums- und Nutzungsverhältnisse
4. Bestand der FFH-Schutzgüter und Bewertung ihres Erhaltungszustandes
5. Maßnahmenplanung
6. Sonstige Hinweise und Vorschläge
7. Kurzfassung
8. Anhang


Karten
Übersicht
Karte 1: Schutzgebiete
Karte 2: Bestand und Bewertung der LRT und LRT-Entwicklungsflächen
Karte 3a: Habitatflächen (Arten nach Anhang II der FFH-RL)
Karte 3b: Habitatflächen (Vogelarten nach Anhang I sowie Artikel 4 Abs. 2 der VS-RL)
Karte 4: Maßnahmenflächen
Karte 5: KULAP N-Förderkulisse und LRT-Kulisse
Karte 6: Mahd- und Beweidungsplan
Karte 7: Flurstückskarte mit Behandlungseinheiten

Karten 1-3a
Herunterladen PDF-Datei in ZIP-Datei (27,3 MB)

Karten 3b-4
Herunterladen PDF-Datei in ZIP-Datei (17,5 MB)

Karten 5-6
Herunterladen PDF-Datei in ZIP-Datei (24,4 MB)

Karte 7
Herunterladen PDF-Datei (18,4 MB)


Maßnahmeblätter für 57 Behandlungseinheiten (BE) im FFH-Gebiet
Herunterladen PDF-Datei (528 KB)


Begriffserläuterung

Behandlungseinheiten (BE): Flächen, für welche die gleiche Dauerpflege oder -nutzung geplant ist und die sich räumlich dazu eignen, werden zu BE zusammengefasst. Dies kann ggf. auch unter Einbeziehung von Nicht-LRT- bzw. Nicht-Habitat(entwicklungs)flächen geschehen. Für jede BE werden aus dem Fachinformationssystem FIS Naturschutz Maßnahmeblätter generiert.
Hinweis: Die fehlenden BE-Nummern 27 und 55 wurden mit anderen BE zusammengelegt oder gelöscht.

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: