Managementpläne, FFH-Gebiete, Fachbeitrag Offenland

Gesamtansicht der FFH-Gebiete in Thüringen mit der Markierung der drei nachfolgenden Vergrößerungsbereiche

Kartenausschnitt der FFH-Gebiete mit der Thüringen Nummer im Bereich Mitte bis Norden Thüringens

Kartenausschnitt der FFH-Gebiete mit der Thüringen Nummer im Bereich Süden bis Mitte Thüringens

Kartenausschnitt der FFH-Gebiete mit der Thüringen Nummer im Bereich Mitte bis Osten Thüringens

Gesamtansicht der FFH-Gebiete in Thüringen mit der Markierung der drei nachfolgenden Vergrößerungsbereiche

Kartenausschnitt der FFH-Gebiete mit der Thüringen Nummer im Bereich Mitte bis Norden Thüringens

Kartenausschnitt der FFH-Gebiete mit der Thüringen Nummer im Bereich Süden bis Mitte Thüringens

Kartenausschnitt der FFH-Gebiete mit der Thüringen Nummer im Bereich Mitte bis Osten Thüringens

Seit 2009 werden für die Natura-2000-Gebiete in Thüringen fortlaufend Managementpläne, Fachbeiträge Offenland, erstellt.

Informationen zur Organisation, Umgang, Form  und Umsetzung der  FFH-Managementpläne in Thüringen können unter der Seite „Gebietsmanagement und Förderung“ abgerufen werden.

Die herunterladbaren FFH-Managementpläne, Fachbeiträge Offenland beinhalten einen Abschlussbericht mit rechtlichen und organisatorischen Grundsätzen, Erhebung und Bewertung der Schutzgüter und  der daraus resultierenden Maßnahmenplanung. Umfangreiche Karten und Maßnahmeblätter bieten eine Orientierung für die mit der Umsetzung der Maßnahmen betrauten Einrichtungen, für Nutzer und Planungsträger zur Verbesserung der Bewirtschaftungs- und Planungssicherheit, für Verträglichkeitseinschätzungen von Plänen und Projekten sowie Hinweise für das Natura 2000-Monitoring.


 

 

Die Natura 2000-Managementplanungen der Jahre 2016 bis 2019, Fachbeiträge Offenland, der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) werden aus verschiedenen Quellen finanziert, das sind im Einzelnen Landeshaushaltsmittel (LHH), ELER-Mittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER 2014 bis 2020) und EFRE – Mittel aus dem europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE-OP 2014-2020).

Seit dem 01.01.2019 ist die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie eingegangen in das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN).

Die Natura 2000-Managementplanungen der Jahre 2016 bis 2019, Fachbeiträge Offenland, der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) werden aus verschiedenen Quellen finanziert, das sind im Einzelnen Landeshaushaltsmittel (LHH), ELER-Mittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER 2014 bis 2020) und EFRE – Mittel aus dem europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE-OP 2014-2020).

Seit dem 01.01.2019 ist die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie eingegangen in das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN).


TH-Nr.EU-Nr.FFH-Gebiet NameArbeitsstand
  4 4430-301Kammerforst -Himmelsberg - Mühlberg2010
  6 4430-304Rüdigsdorfer Schweiz -Harzfelder Holz - Hasenwinkel 2014
  7 4431-320Pfaffenköpfe 2014
  8 4431-305NSG Alter Stolberg 2014
  9 4529-302Bleicheröder Berge2015
 10 4530-301Westliche Hainleite - Wöbelsburg2015
 20 4727-320Ibenkuppe - Thomasbrücke - Östlicher Westerwald2017
 21 4727-301Muschelkalkhänge von Großbartloff bis Faulungen2017
 23 4728-302NSG Flachstal 2014
 24 4729-301Volkenrodaer Teiche 2017
 32 4827-304Adolfsburg - Bornberg - Sülzenberg2017
 34 4827-306Werrahänge von Frankenroda bis Falken 2017
 35 4927-303Creuzburger Werratal-Hänge2017
 37 4830-303Bruchwiesen bei Bad Tennstedt2017
 39 4831-301Unstrut-Niederung nordöstlich Herbsleben2014
 41 4832-304Haßlebener Ried - Alperstedter Ried 2014
 43 4930-301Fahnersche Höhe - Ballstädter Holz2017
 52 5028-302Nessetal - Südlicher Kindel2017
 53 5029-301Krahnberg - Kriegberg2017
 61 5130-303Hirzberg - Wannigsrod - Kranichmoor2017
 65 5231-304Große  Luppe - Reinsberge - Veronikaberg 2014
 66 5231-301Wipfragrund -Stausee Heyda 2015
 67 5132-302Großes  Holz - Sperlingsberg2017
 68 5232-301Edelmannsberg  2017
 99 5227-304NSG Breitunger Seen2017
100 5229-303Thüringer Wald zwischen Kleinschmalkalden und Tambach-Dietharz2017
103 5328-306Dolmar und Christeser Grund2017
104 5428-303Herpfer Wald - Berkeser Wald - Stillberg2017
106 5229-301Mittlerer Thüringer Wald westlich Oberhof2017
113 5529-301Gehegter Berg - Eingefallener Berg 2015
117 5529-302Gleichberge2017
118 5629-301Oberlauf der Milz 2015
122 5035-301Nerkewitzer Grund - Klingelsteine - Heiligenberg2017
125 5035-303Großer Gleisberg - Jenzig2017
131 5135-302Dohlenstein und Pfaffenberg2017
133 5038-304Zeitzer Forst2017
134 5038-302Elsteraue bei Bad Köstritz2017
136 5037-302An den Ziegenböcken2017
146 5237-301NSG Frießnitzer See - Struth2017
147 5238-303Elstertal zwischen Greiz und Wünschendorf2017
148 5237-302Auma - Buchenberg - Wolcheteiche2017
151 5438-320NSG Steinicht2017
155 5336-302Dreba - Plothener Teichgebiet 2014
157 5534-301Schieferbrüche um Lehesten 2014
158 5435-301Mittelgrund 2014
162 5535-301Jägersruh - Gemäßgrund - Thüringische Moschwitz2017
163 5537-301Tannbach - Klingefelsen 2014
164 5033-303Klosterholz2017
165 4932-301Schwansee2017
173 5530-302Heidefläche im Hildburghäuser Stadtwald 2015
181 5437-302Wisenta und Zeitera2017
182 5436-303Wettera2017
184 4633-304Mönchenried und Helmegräben bei Artern 2010
186 5328-303Eschberg - Dürrenberg2017
194 4429-320Erdfälle um Liebenrode, Seelöcher und Ketterlöcher 2015
197 4428-303Waldgebiet um Wenderhütte mit Soolbachtal und Sonnenstein2017
199 4628-301Mittlerer Dün2017
202 4931-302Gräben im Großen Ried2017
204 4732-302Gründelsloch Kindelbrück2017
206 5129-303Wiesen um Waltershausen und Cumbacher Teiche2017
209 5232-304Ilm-Aue von Gräfinau-Angstedt bis Stadtilm2017
214 5329-301Reisinger Stein2017
215 5428-301Zehnerberg und Bauerbachtal2017
217 5429-301Kalkquellmoore bei Lengfeld 2015
222 5431-304Bergwiesen um Neustadt a. Rstg. und Kahlert2015
229 5037-304Hainspitzer See und Park2017
241 5628-303Grenzstreifen am Galgenberg - Milzgrund - Warthügel2017
244 5236-302Östliches Riffgebiet Orlatal2017

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: